Ausrüstung

Die Die Run’an (Läufer) zeigen durch eine farbige Armbinde, zu welchem Team sie gehören. 

 

Die Waffen der Scip’nar sind mit farbigen Bändern geschmückt und die Azari verzichten ganz auf eine farbige Markierung, immerhin greifen sie aus dem Verborgenen an!

Die Meiloorun: Das Herzstück des Spiels wird heute nicht mehr durch eine seltene Frucht symbolisiert, stattdessen wird ein weicher roter Spielball mit drei Grifflächen eingesetzt.

Die Azar: Um das Verletzungsrisiko so gering wie möglich zu halten, wurde entschieden die mit Azar getränkten Steine durch weiche braune Bälle zu ersetzen, die etwas kleiner als der Spielball sind.

Scip: Ein Scip hat etwa die Länge eines durchschnittlichen Lichtschwerts mit einer Trefferfläche von ca. 90 cm Länge. Ein Scip darf einhändig oder beidhändig geführt werden, so dass es möglich ist zwei Scips zu tragen oder einen zusätzlichen Scipling mitzuführen. Es ist nicht erlaubt mit der Spitze des Scips zu stechen. 

 

Eine klassische Waffe, vor allem für einen Jedi-Hüter (rechts im Bild)

Scipling: Ein Scipling ist eine einhändig geführte Schlagwaffe mit einer etwa halb so großen Trefferfläche wie die des Scips. Ein Scipling wird selten alleine geführt, sodass entweder ein zweiter Scipling oder ein zusätzlicher Scip dem Spieler als Ausrüstung dienen. Es ist nicht erlaubt mit der Spitze des Sciplings zu stechen. 

 

Die Jedi-Gesandten setzen auf eine schnelle Taktik und suchen die Lücken in der gegnerischen Deckung. Dafür sind die kurzen Sciplinge perfekt geeignet! (links im Bild)

Scu’up: Ein „Scu‘up“ ist ein Scip mit doppelter Länge, der an beiden Enden mit einer Schlagfläche augestattet ist. Ein Scu’up muss immer mit beiden Händen geführt werden und kann nicht mit anderen Scip-Arten kombiniert werden. Ein „Scu’up“ wird doppelt gewertet, so das nicht mehr als zwei Scu’ups pro Mannschaft auf dem Spielfeld sein dürfen. Im Gegensatz zu den anderen Scips, darf mit der Spitze des Scu’up gestochen werden. 

 

Mit seinem großen Radius, kann ein Scu'up den eigenen Torbereich problemlos schützen. Kein Wunder, dass ein Jedi-Wächter gerne zu dieser Waffe greift. (rechts im Bild)

Schon sind wieder 5 Jahre vergangen, seit wir 2012 zusammen unser 10 jähriges Jubiläum auf unserem damaligen Heimatplaneten "Bieber" gefeiert haben.[weiterlesen]

Kurz vor der Adventszeit waren wir auf Spendenevent zu Gunsten von DKMS in Würzburg [weiterlesen]

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Order of the Force